Wien-Tipp.at   11.5.2021 16:39    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » Wien-Tipp.at » Wien Magazin » Wien-Tipp  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Neue Kosten für Taxi und Uber
Foto Wien Festival erst 2022 wiederWegweiser...
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
Wien-Tipp Magazin
Lokales  09.03.2017 (Archiv)

9 Mio. Euro für ein würdiges Ende

Das Ende der Ottakringer Straße bekommt am Johann-Nepomuk-Berger-Platz einen teuren Abschluss. Maria Vassilakou präsentierte heute ihren nächsten Streich in diesem Bezirk.

Ein Teil der Lösung scheint sinnvoll: Durch das Neuausrichten der Straßenbahnen werden 44er und 2er stadtauswärts von diesem Platz aus die Route tauschen, was die Ziele in der Stadt für mehr Menschen direkt erreichbar macht und den 43er entlastet. Im Rahmen dieser Maßnahme soll aber auch gleich der ganze Platz umgebaut werden, was neben der zusätzlichen Bauzeit mit entsprechenden Nachteilen für den Verkehr und Anrainer auch enorme Kosten und Folgewirkungen hat.

So soll die Kreuzung zu einem Park umgebaut werden, die Abzweigung in die Neulerchenfelderstraße soll wegfallen. Das wird die Geschäfte in der Ottakringer Straße freuen, die den letzten Umbau noch überlebt haben, jene auf der anderen Seite aber in ähnliche Bedrängnis bringen. Dass neben der Zufahrt auch noch Parkplätze zum Opfer fallen werden, klingt auch bereits durch.

Wenn die optische Belästigung, die die Ottakringer Straße durch den Umbau gebracht hat, auch auf den Nepomuk-Berger-Platz ausgedehnt wird, braucht man sich dort aber ohnehin nicht um zu viel Andrang sorgen. Ein paar goldene Lichtsäulen, graue Betonflächen, unbenutzte Radwege und behinderte Fahrspuren mehr und der Bezirk wird endgültig jeglicher Attraktivität beraubt. 9 Mio. Euro Kosten sind da schon fast nebensächlich, die das der ruinierten Ottakringer Straße entsprechende würdige Ende kosten wird.

Autofahrer-Bashing mit System

Dass Maria Vassilakou ihre Maßnahmen anhand des Schadens für Anrainer und Autofahrer plant, ist mittlerweile ein geflügeltes Wort in Social Media. Nach den Plänen zum Fahrverbot für Diesel war es in diesen Tagen auch der Plan für Döbling, wo die Peter Jordan-Straße als Einbahn geführt werden soll, um Radwege neben die breiten Gehsteige zu setzen.

Und neue Tempo 30-Zonen sollen dort zusätzlich den Verkehr im Bezirk strafen - gegen den Willen von Bezirk, Wirtschaft und Auto-Vertretern. Dagegen mutet die Situation in Ottakring fast schon wie eine freudige Zustimmung an...

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Ottakring #Umbau #Platz #Straßenbahn #Verkehr



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Tempo 30 in Wien wird größeres Problem
Schon bisher war die grüne Stadträtin Vassilakou nicht zimperlich dabei, symbolische und praktische Stich...

Währing wehrt sich
Nach zwei negativen Befragungen wollen die Grünen in Währing nun trotzdem das Parkpickerl durchpeitschen....

MaHü: Ende wie Anfang
Die von Maria Vassilakou eingesetzte Expertengruppe hat lange gewürfelt und rechtzeitig zu den ruhigen Ma...

Josefstadt geschichtlich...
Die Josefstadt ist interessanter Weise nicht nur ein junger Bezirk in Wien, der spät entstanden ist, sond...

Umfärbungen in Wien
Manchmal ist Kabarett nur ein Abklatsch der Wirklichkeit und kann die in der Realität verborgene Ironie g...

Mindestens haltbar bis...
Die geplante Obsoleszenz, also das definierte Lebensalter von Produkten meist knapp über der Gewährleistu...

Freibier in Ottakring
Ottakringer wird von der Brau-Union (Heineken) getrennt. Damit soll Ottakringer wieder österreichisch wer...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Lokales | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple